Adresnaja Kniga St. Petersburg 1907 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

Mehrere Treffer in dieser Ausgabe: Konstantin Eduardowitsch Hoyer, кск – коллежский секретарь = Kollegiums-Sekretär  – ein ziviler Rang der X. Klasse in der russischen Rang-Tabelle . Vor dem Jahr 1884 entsprach er in den Reihen der Armee dem Kapitän und dem Stabshauptmann , Marineleutnant und bei den Kosakentruppen dem Podesaul . Nach dem Jahr 1884 entsprach der Rang des Kollegiums-Sekretärs in den Reihen der Armee und dem Kavallerie – Leutnant , Kosakenhauptmann und dem Marine- Fähnrich. Diejenigen, die diesen Rang inne hatten, hatten niedrige Führungspositionen. Die Knopflöcher oder Schulterklappen eines Beamten hatten drei Sternchen mit einem Durchmesser von 11,2 mm …

Weiterlesen …Adresnaja Kniga St. Petersburg 1907 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

Adresnaja Kniga St. Petersburg 1902 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

Boris Eduardowitsch Hoyer TTC = Titular-Berater, Krest. Posem. Bank, Adresse: 2. Lin. 55 Leonid Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse: 2. Lin. 55. Nikolai Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse: 1. Lin. 54 Teresa Hoyer, Witwe eines Titular-Beraters, Adresse: 2. Lin. 55 Auch hier finden sich die drei Brüder, lediglich der vierte im Bunde Konstantin taucht hier nicht auf. Weiterhin findet sich die vermutliche Mutter der insgesamt vier Brüder.

Adresnaja Kniga St. Petersburg 1901 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

In der Ausgabe von 1901 sind die Treffer noch interessanter: Boris Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse 2. Lin. 55 Leonid Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse 2.Lin. 55 Nikolai Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse Anglsiski Nr. 22 Teresa Nikolaiewna Hoyer, вд. ТТС. = вдова титулярный советник = Witwe eines Titular Beraters, Adresse: 2. Lin. Nr. 55 Boris, Leonid, Nikolai und der in einer anderen Ausgabe auftauchende Konstantin sind alleine schon aufgrund der gleichen Vatersnamen Brüder. Laut bulgarischem Stammbaum könnte die hier genannte Teresa Nikolaiewna Hoyer ziemlich sicher die Frau des Vaters der Bruder sein, denn zur Heirat wurde …

Weiterlesen …Adresnaja Kniga St. Petersburg 1901 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

Adresnaja Kniga St. Petersburg 1900 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

In dieser Ausgabe finden sich wieder interessante Hinweise: Genannt sind: Boris Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse: 2 Lin. Nr. 55 und ebenso Nikolai Eduardowitsch Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse: 2. Lin. Nr. 55 Betrachtet man die gleichen Vatersnamen = Eduardowitsch, so sollten die beiden also definitiv Brüder gewesen sein, die Identische Adresse, sowie die gleich Berufsangabe machen das Bild hier vollständig.

Adresnaja Kniga St. Petersburg 1899 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

Treffer in der Ausgabe des Adresnaja Kniga St. Petersburg 1899: Nikolai Eduard Hoyer, Krest. Posem. Bank, Adresse: 2. Linie, Nr. 55 Architekt:  Гронвальд Александр Готгардович = Alexander Gothardowitsch Grohnwald Erbaut: 1875 Quelle: www.citywalls.ru, eigene Übersetzung 2-я линия В.О., д. 55 = Василеостровский Distrikt (B.O.) 2. Linia B.O.Der Bolshoy Prospect der Wassiljewski-Insel wird von 14 parallelen Straßen durchzogen. Ihre Seiten werden Linien genannt. Es gibt insgesamt 27 solcher Linien: Die Bildung von Linien auf der Wassiljewski-Insel ist mit dem Plan von Peter I. verbunden, hier ein Netz von geradlinigen, durch Kanäle getrennten Quartieren zu schaffen. Jede Seite des Kanals sollte eine …

Weiterlesen …Adresnaja Kniga St. Petersburg 1899 Nikolai Eduard Georg von Hoyer

Adress- und Telefonbuchanalyse St. Petersburg

Bereits seit einiger Zeit versuche ich die Informationen, die die zahlreichen Adressbücher von St. Petersburg auch online bereistellen einmal in übersichtlicher Form aufzuarbeiten. Der älteste gefunde Eintrag ist aus dem Adresnaja Kniga St. Petersburg von 1894:   Hier finden sich ein Karl Andrejevitch Hoyer und ein Eduard Andrejevitch Hoyer, offensichtlich Brüder, da gleicher Vatersname, die Vornamen haben aber derzeit keinen Bezug zu  im derzeit bekannten Stammbaum „von Hoyer“ auftauchenden Vornamen.     Zweiter Hoyer-Eintrag stammt aus „VES Petersburg 1894“